Lehre im Lockdown - Wie geht es jungen Menschen im Berufsstart unter Corona?

25.01.2021 –

Dauerstress in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, bei Homeoffice mit parallelem Homeschooling, die Grenzen des digitalen Arbeitens und fehlende soziale Interaktion im Team… Die schwierigen Bedingungen, unter denen gerade tausende Menschen im Lockdown arbeiten, lassen kaum jemanden unberührt. Vergleichsweise wenig kommen dabei bislang diejenigen zu Wort, die gerade unter diesen Herausforderungen den Einstieg in den Beruf meistern müssen, oft bei fehlendem Praxisfeld oder mangelhaften Möglichkeiten, im Team zu lernen. Mit der Frage, wie es Auszubildenden in der Pandemie geht, haben sich unsere Mentees Vanessa Riedel (KV Zwickau) und Lukas Mosler (KV Bautzen) gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Christin Melcher und Gerhard Liebscher sowie Landesvorstandssprecherin Christin Furtenbacher Gedanken gemacht.

Um ihnen Gehör zu verschaffen, stellen sie den Betroffenen unter Euch oder in Eurem Umfeld die Frage:

„Wie geht es Dir in Deiner Ausbildung unter Corona-Pandemiebedingungen?“

Schickt uns Eure Geschichten und Gedanken dazu als Text, Audio oder Video – mit Namen oder anonym – an anne.edelmann(at)gruene-sachsen.de. Wir wollen Sie sichtbar machen und Wege beraten, wie wir  die Herausforderungen der Pandemie gemeinsam noch besser bewältigen können.

Für Eure Zuschriften danken Euch herzlich, Vanessa, Lukas, Christin M., Gerhard und Christin F.


Quelle: Mitgliedernewsletter BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Sachsen, 25.01.2021

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.